Hilfebereich

Kann ich mich als Grenzgänger in der Schweiz impfen lassen und wer übernimmt die Kosten?

  • Grenzgänger, die in der Schweiz eine obligatorische Krankenpflegeversicherung abgeschlossen haben, können sich gemäss Impfempfehlungen in der Schweiz impfen lassen. Die Kosten werden von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung, dem Bund und den Kantonen übernommen.
  • Grenzgänger, die nicht in der Schweiz versichert sind, die aber durch ihre Arbeit einem Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind (z.B. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt sowie Betreuungspersonal in Pflege- und Altersheimen), können sich ebenfalls kostenlos in der Schweiz impfen lassen. Die Kosten werden vom Bund übernommen.
  • Für Grenzgänger, die ihre Versicherung im Ausland haben und nicht der Gruppe von beruflich gefährdeten Arbeitnehmenden angehören, sind die Impfkosten durch deren Krankenversicherung zu übernehmen. In diesem Fall wird empfohlen, die Impfung am Wohnsitz im Ausland vorzunehmen.

War diese Antwort hilfreich?
Danke vielmals! Ihre Bewertung wurde übermittelt.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Feedback unserer internen Qualitätssicherung dient und nicht beantwortet wird.