Hilfebereich

Kann ein mRNA-Impfstoff mein Erbgut (DNA/Gene) verändern?

Nein. Die mit der Impfung verabreichte mRNA kann nicht in den Zellkern gelangen und sich dort ins menschliche Erbgut (DNA/Gene) einbauen. Zudem werden sowohl die mRNA aus dem Impfstoff als auch die in den Zellen erzeugten Proteine vom Körper rasch wieder abgebaut. Zu diesem Zeitpunkt wurde vom Körper der Aufbau der Immunantwort bereits gestartet und die mRNA sowie die Proteine werden zum Schutz vor dem Coronavirus nicht mehr benötigt.

Die mit der Impfung verabreichte mRNA ist für unseren Körper nicht gefährlich. Der menschliche Körper stellt von Natur aus mRNA her und braucht mRNA, um lebenswichtige Proteine herzustellen. Übrigens: Auch bei einer Infektion mit dem Coronavirus gelangt Virus-RNA in unseren Körper.

Auch wenn der mRNA-Impfstoff auf einer neuen Technologie basiert, wird schon seit rund 10 Jahren weltweit an mRNA-Impfstoffen geforscht. Damit sind bereits einige Studien und Resultate vorhanden.

Alle Zwischenergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe finden Sie auf der Webseite von Infovac.

Erfahren Sie mehr zum mRNA-Impfstoff in der Frage: Was ist  mRNA und wie funktioniert ein mRNA-Impfstoff?


War diese Antwort hilfreich?
Danke vielmals! Ihre Bewertung wurde übermittelt.
Bitte beachten Sie, dass Ihr Feedback unserer internen Qualitätssicherung dient und nicht beantwortet wird.